Victor Hugo

Geboren am 27. 2. 1802 in Besancon, gestorben am 23. 5. 1885 in Paris. Hugo war der Sohn eines napoleonischen Generals. Die Karriere seines Vaters endete mit dem Sturz Napoleons. Nach Abschluss des Gymnasiums fand Victor Hogi schnell Aufnahme in französische Literaturkreise. 1822 heiratet er Adéle Foucher. Hugo gründete 1824 die Zeitschrift „La Muse francaise“. Er engagierte sich politisch und wurde 1848 Abgeordneter der Pariser Kammer. Aus politischen Gründen emigrierte er von 1855 – 1870 nach Belgien und auf die Kanalinseln.